Kiefernsteinpilz

Bild von jwvein auf Pixabay

Der Kiefernsteinpilz auch Boletus pinophilus genannt, wächst in Symbiose mit Kiefern – daher der Name. Eine andere Bezeichnung ist auch rothütiger Steinpilz. Auch der Kiefern-Steinpilz ist ein Mykorrhiza-Pilz. Man erkennt ihn an seiner dunkel-rotbraunen Kappe und seinem hell- bis rot-bräunlichem Stiel.

Darf man den Kiefernsteinpilz bedenkenlos sammeln?
Wie bei allen Steinpilzen gilt, dass diese beliebten Speisepilz nur in Haushaltsmengen gesammelt werden dürfen.

Saison: eher Frühherbst